Nordcapital erfolgreiche Schadensersatzklagen

Einige Anleger des Nordcapital Schiffsportfolio 2 GmbH & Co. KG haben mit Hilfe der Rechtsanwälte aus unserem Netzwerk erfolgreich Klagen geführt und mittlerweile Schadensersatzzahlungen erhalten.

Keine Altersvorsorge

Wie von BeraterHaftung.de schon mehrfach berichtet, sind Fonds, die als Beteiligungsgesellschaften aufgelegt sind, in keiner Weise als Altersvorsorge geeignet. Obwohl sich diese Erkenntnis auch in den Beraterkreisen rumgesprochen haben dürfte, wurde in den uns vorliegenden Fällen der Fonds von diversen Beratern als “geeignet für die Altersvorsorge” angepriesen.

Verschweigen von Weichkosten

Neben der irreführenden Werbung als Altersvorsorge geeignet, ließen sich die Richter auch über das Thema Weichkosten aus. Wenn Berater Weichkosten verschweigen oder auf gezielte Nachfragen durch den potenziellen Anleger falsche Angaben machten, müssten diese für eventuelle Anlageverluste geradestehen.

In den vorliegenden Fällen war der Nachweis der Falschberatung zudem evident, da sich der Prospekt des Fonds zumindest zu der absoluten Höhe erklärte, während im Beratungsprotokoll hierzu eklatant niedrigere Wert genannt wurden.

Verjährung droht

Nach unseren Informationen konnte der Fonds ab Januar 2007 gezeichnet werden. Wenn Anleger noch eine Klage auf Schadensersatz gegen den Berater ins Auge fassen sollten, müssen sie die 10-Jahres-Frist beachten, die taggenau ausgelegt wird.

Sollten Sie zu den geschädigten Anlegern dieses Fonds gehören, prüfen wir gerne kostenlos und unverbindlich Ihre Unterlagen und vermitteln Ihnen eine kostenlose rechtliche Beratung im Rahmen der Mitgliedschaft.

Nordcapital Schiffsportfolio 2 GmbH & Co. KG